Anguckallergie

Inez Maus
Das Logo von ÜbeRmut – in diesem Namen steckt nicht nur das Wort „Übermut“, sondern auch „über Mut“ sowie die Aufforderung „Übe Mut!“ will dazu anregen, in Verbindung mit der künstlerischen Tätigkeit über Mut zu reden, über Mut nachzudenken …, und auch Wege aufzeigen sowie Plattformen bieten, um dieser Tätigkeit fruchtbaren Boden zu bereiten. Das umgedrehte „R“ in der Mitte des Schriftzuges stammt aus dem kyrillischen Alphabet und wird „JA“ ausgesprochen. Das russische Wort „Я“ bedeutet „ICH“. Dieses Zeichen steht somit für eine Bejahung – eine Bejahung des eigenen Ichs, eine Bejahung der Kunst, eine Bejahung des Mutes, also letztendlich eine Bejahung des Mutes, künstlerisch tätig zu sein und damit auch an die Öffentlichkeit zu treten. Das von Inez Maus gestaltete Logo zeigt einen Bogen, der von einer Pinsel-Stift-Chimäre gebildet wird. Chimäre ist hier in der ursprünglichen Bedeutung von „Mischwesen“ und weniger im Sinne von „Illusion“ zu verstehen. Dieser Bogen steht für Übermut, für den Mut, etwas schwer Erreichbares erreichen zu wollen. Gleichzeitig bietet er auch Schutz, weshalb sich der Schriftzug darunter befindet. Pinsel und Stift verkörpern die verschiedenen Kunstrichtungen, wogegen die Verdrehung in der Mitte die Besonderheit unserer Künstler symbolisiert. hat sich zum Ziel gesetzt, kreative Energien zu wecken, zu fördern und zu präsentieren. Es scheint, als hätte Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach ÜbeRmut bereits gekannt, als sie Folgendes äußerte: „Ich bereue nichts, sagt der Übermut, ich werde nichts bereuen, die Unerfahrenheit.“
Logo
© Inez Maus 2014–2020